Round Robin - Jeder gegen Jeden


Spiel-Erklärung

Round Robin - jeder gegen jeden - ist die klassische Turniervariante für Wettkämpfe im kleineren Kreis, bspw. vereinsintern oder bei Freundschaftsspielen.

Gespielt wird, wie der deutsche Name bereits zum Ausdruck bringt, jeder gegen jeden. Bei 10 Teilnehmern absolviert also jeder Spieler 9 Spiele und die Anzahl der gewonnen Spiele, bei Punkte-Gleichstand auch die der Legs, entscheidet dann über die erreichte Platzierung in der Gesamtwertung, weshalb auch oftmals Ranglisten-Turniere und gar Profi-Meisterschaften nach diesem System gespielt werden.

Soll oder muss das Turnier an einem einzigen Veranstaltungstag durchgeführt werden, ist dringend auf eine kleine Teilnehmerzahl (max. 12) zu achten. Ist ein größerer Rahmen geplant, sollte für ausreichend verfügbare Boards gesorgt werden, da bereits für ein Turnier mit nur 10 Dartern 45 Matches fällig werden, wofür an nur einem Board ein Zeitrahmen von ca. 5 Stunden eingeplant werden muss - abhängig von der Spielart und der Spielstärke der Werfer.

Spielart

Obwohl im Normalfall als Spielart jene gewählt wird, die die Teilnehmer auch im regulären Ligabetrieb spielen (Steeldart 501 double out - E-Dart ab 301 single out aufwärts), kann auch jede andere Spielvariante für solch ein Turnier gewählt werden. Spielen Anfänger, kann beispielsweise auch ganz einfach High Score gespielt werden und wer's einmal lustig möchte, wählt Splitscore oder was das Darter-Herz gerade begehrt. Wichtig ist nur, dass die einmal gewählte Spielart für alle Spieler gleichermaßen während des gesamten Turniers Gültigkeit hat.

Spielvorbereitung

Alle Spieler werden doppelt in einer Tabelle erfasst, d. h. die Namen der Spieler werden einmal senkrecht untereinander an den linken Rand der Tabelle notiert und einmal horizontal auf den oberen Rand der Tabelle, wobei die Reihenfolge, von psychologischen Effekten einmal abgesehen, völlig unerheblich ist. Beispiel:

         Max   Lutz   Lisa
Max

Lutz

Lisa

Spielstart

Der Spielleiter ruft die erste Spielerpaarung auf, unserem Beispiel folgend Max & Lutz - wobei auch hier die Reihenfolge unerheblich ist. Es sollte lediglich aus Fairnessgründen darauf geachtet werden, dass nicht einzelne Teilnehmer mehrere Spiele nacheinander absolvieren und sich so richtig einspielen können, während die übrigen warten und jedes Mal wieder völlig aus dem Trott kommen.

Round Robin - Jeder gegen Jeden
Darts Top
Darts - Tipps & Tricks
"Bust" nennt man das Überwerfen beim Auschecken.
ImpressumAdressenSitemapSonstige