Weißer Ring erhält 1850 Euro

Beim dritten Seelzer Fun Triathlon gehen 14 Teams an den Start

Rundblick, Garbsen Seelze


29.08.06

SEELZE (bi). Bereits zum dritten Mal wurde der Seelzer Fun Triathlon ausgetragen. 14 Mannschaften mit insgesamt 95 Teilnehmern waren dem Ruf des Dartvereins DC Outlaws gefolgt und traten mit viel Elan und Einsatz in den Disziplinen Kanufahren, Dartwerfen und Bogenschießen an. Neben vielen Teilnehmern aus dem Großraum Hannover startete auch ein Team aus Mainz und eines aus Holland.
Zuvor hatte Cheforganisator Thorsten Precht, von allen liebvoll Big-T genannt, fleißig wertvolle Preise für die Tombola gesammelt. "Über vier Monate habe ich damit zugebracht, unterschiedlichste Gewinne zusammen zu bekommen", erzählt Precht.
So beherrschte eine Disziplin alle teilnehmenden Teams gleichermaßen: Das Lose kaufen. 1100 Lose wurden in 3 Stunden und zwölf Minuten verkauft, ein absoluter Rekord.
Sichtlich gerührt konnte Claudia Bartel von der Opferhilfsorganisation Weißer Ring die Spende in Höhe von 1850 Euro entgegennehmen.
"Für unsere Arbeit sind solche Geldspenden unerlässlich", erklärte Bartel und bedankte sich bei allen Teilnehmern für den großen Enthusiasmus.
Auch Heinrich Aller, Mitglied des Landtages und Ratsmitglied in Seelze, besuchte den Fun Triathlon. Er zeigte sich sichtlich beeindruckt von der Riesen-Tombola und lobte ausdrücklich das Engagement der Outlaws und des tatkräftigen Vorsitzenden Thorsten Precht.
Das Siegerteam des Fun Triathlons waren die Silver Arrows aus Letter, vor den Black Devils II aus Hannover.
Foto: Irvin