Killer


Standard Variante

Jeder Spieler bekommt 3 Leben, symbolisiert durch Hölzchen, Münzen oder Striche auf einer Tafel, die es ihm wegzunehmen gilt. Daher auch der ungewöhnliche Name dieses Spiels.

Es wird ausschließlich auf Doppel gespielt, wobei jeder Spieler sein eigenes Doppel, sein "Lebensdoppel" festlegt. Es kann auch ausgelost oder durch einmaliges Werfen mit der falschen Hand eine Zahl bestimmt werden. Auf welchem Weg auch immer die Doppel für jeden Spieler gesetzt werden, es darf niemals eine Zahl zweimal oder öfter gewählt werden.

Wer das Spiel beginnt wird ausgebullt oder gelost.

Nun gilt es, einmalig das eigene Doppel zu treffen und dadurch zum Killer zu werden und die Leben der Mitspieler auszulöschen indem man ihre Lebensdoppel trifft - jeder Treffer bedeutet ein Leben weniger: Der getroffene Mitspieler muss eines seiner drei Hölzchen / Münzen zurück in die Mitte legen, bzw. ein Lebensstrich an der Tafel wird gelöscht.

Wer sein drittes Leben verloren hat, scheidet aus.

Der Spieler, der als letzter übrig bleibt, hat das Match gewonnen.

Killer

Killer für Dartanfänger

Statt eines LebensDoppels bekommt jeder Spieler eine LebensZahl, die wahlweise einfach, doppelt oder dreifach getroffen werden kann, jedoch immer nur als ein Treffer zählt.

Profikiller & Dartanfänger

Mischt man beide obigen Varianten, kann auch ein Profi-Team mit Dartanfängern gemeinsam spielen, ohne dass es für eine der beiden Seiten langweilig oder unfair wird: Die Profis spielen Doppel, für die Anfänger zählen alle Treffer auf die entsprechende Zahl.

Leben auffüllen

Eine beliebte Variante ist es, mit der Möglichkeit seine Leben wieder auffüllen zu können, zu spielen: Wird das eigene Doppel getroffen, wird für jeden Treffer ein Leben zurückgewonnen, bis wieder drei Leben erreicht sind.

Dein Leben gehört mir

Die "erobertern" Leben werden nicht gelöscht, sondern gehen als zusätzliche Leben in den Besitz des Killers über. Es besteht also bei dieser Variante die Möglichkeit, die eigenen Leben durch Treffer beim Gegner wieder aufzufüllen.

Mehr Leben

Gerne wird auch mit der Anzahl der Leben variiert: Die Spieler starten beispielsweise mit fünf oder mit sieben Leben. Was den Vorteil bringt, dass bei geübten Spielern das Spiel für einen einzelnen Spieler nicht gleich nach der ersten Runde beendet ist. (3 Doppeltreffer beim selben Spieler in einer Runde und er wäre womöglich ausgeschieden bevor er selber an der Reihe war.)

Darts Top
Darts - Tipps & Tricks
Es gibt beim Liga-Dart kein Mindestalter. Die Grenzen setzt einzig das Gesetz zum Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit. D.h. es muss ein Erziehungsberechtigter anwesend sein.
ImpressumAdressenSitemapSonstige