Dart-Lexikon


Glossar - Dartjargon

300 Fachbegriffe und Redewendungen aus dem Dartsport
Darts Lexikon
- B -

Baby-Ton

kleine Tonne, 5 x 19 = 95 Punkte

Baby-Tops

"Basement", Doppel 3

Bag of Nuts

45 Punkte, ein Sack Nüsse

Barrel

das Mittelstück, der Körper des Darts, auch Griffstück genannt

Basement

Doppel 3, auch Baby-Tops genannt

BDO

British Darts Organisation

Bed

ein einzelnes Feld des Dartboards

Bed and Breakfast

26 Punkte: 1 x 5 + 1 x 20 + 1 x 1 (um die 20 streuen), Murphy, Waschmaschine, Chips oder Kappe Joe genannt

Best of 3

Spielmodus, wer von 3 zu spielenden Sätzen die meisten Gewinnsätze einspielt, ist Sieger

Best of 5

Spielmodus, wer von 5 zu spielenden Sätzen die meisten Gewinnsätze einspielt, ist Sieger

Bestleistung

High-Score, High-Finish und Short-Games werden im Ligabetrieb und auf Turnieren als Bestleistungen notiert

Big

großes Feld zwischen Tripel und Doppel

Board

Dartscheibe

Bouncer

ein nach dem Wurf auf den Boden fallender Dart

Breakfast

26 Punkte, Frühstück: 1 x 5 + 1 x 20 + 1 x 1

Bristle Board

Dartscheibe aus Sisalfasern

Bucket of Nails

alle drei Darts eines Wurfs in der single 1, auch Lolly genannt

Buckshot

Schrotschuss; die Darts unfreiwillig quer übers Board verteilen

Bühnenspiel

Podiumsspiel, damit das Spiel von Zuschauern besser verfolgt werden kann

Bull

"Outer Bull", "Half Bull", grüner Kreis um den Board-Mittelpunkt, 25 Punkte

Bull Finish

ein Leg mit dem Bulls-Eye beenden

Bull Shooter

Ameikanische E-Dart Variante, bei der Doppel und Tripple doppelt so groß sind, wie in Europa zumeist üblich

Bullen

durch möglichst exaktes Werfen auf das Bull, ausspielen, wer das Spiel beginnen darf

Bulls Eye

"inner Bull", rote Boardmitte, 50 Punkte

Bullshooter

American-Darts-Spieler

Bulls-Out

mit dem Bull das Leg beenden

Bust

überworfen, zu viele Punkte geworfen um exakt Null zu erreichen
Darts Top
Darts - Tipps & Tricks
"Bust" nennt man das Überwerfen beim Auschecken.
ImpressumAdressenSitemapSonstige